Besuch beim Verkehrsausschuss

Media

Anfang März haben wir die Bürger Lüneburgs auf der Straße gefragt, was sie sich in Bezug auf den Verkehr an Verbesserung wünschen würden. Die Lüneburger wünschten sich vor allem mehr autofreie Zonen und mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger. Doch auch die Erweiterung des öffentlichen Nahverkehrs fand großen Anklang.

Bei der letzten Sitzung (03.05.2017) des Verkehrsausschusses Lüneburg konnten wir die von euch beschriebenen und beklebten Plakate nun übergeben. Die Mitglieder des Ausschusses zeigten positives Interesse an euren Vorschlägen. Dem Vorsitzende Jens-Peter Schultz gefiel vor allem der Vorschlag von einer komplett autofreien Innenstadt sowie einem Parksystem außerhalb der Stadt in Kombination mit einem Shuttlesystem. Er bemerkte aber auch, dass ein Umstellungsprozess in Lüneburg viel Zeit in Anspruch nehme.

Für eine Fotosession mit Herrn Schultz sowie der stellvertretenden Vorsitzenden Claudia Schmidt und dem Verkehrsdezernent Markus Moßmann war auch noch Zeit. 

Tags