Fotoaustellung: Pole to Pole

Die Ausstellung zeigt Fotos von der Pole-to-Pole-Tour.

Veranstaltungsart: 
Ausstellung
Thema: 
Meere
Veranstalter: 
Wann?

Montag, 31. August 2020 bis Sonntag, 13. September 2020

Wo?
Wasserturm Lüneburg Am Wasserturm 1 21335 Lüneburg (Niedersachsen) auf Karte zeigen

Der Wasserturm ist täglich geöffnet von 10-18 Uhr.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos.

  • Austellung im Musseumsschiff
  • Ausstellung im Mueseumsschiff
  • /

Mit den beiden Schiffen „Esperanza“ und „Arctic Sunrise“ war Greenpeace seit April 2019 ein Jahr lang vom Nord- zum Südpol unterwegs, um auf die akute Krise der Ozeane aufmerksam zu machen. Mit Unterwasserdrohnen, Taucher*innen  und Wissenschaftler*innen erkundeten die internationalen Greenpeace Teams unter anderem die mit Plastik übersäte Sargassosee vor Floridas Küste, das erst jüngst entdeckte Amazonasriff vor Brasilien, den Tiefseeberg Vema vor Südafrika, die Wildwest-Fischfanggründe vor Argentinien und natürlich die wunderschöne Antarktis.

Mit der Expedition wollen wir Aufmerksamkeit dafür schaffen, dass die Ozeane in der Krise sind: Klimaerhitzung, Überfischung, Vermüllung und Rohstoffabbau bedrohen unseren blauen Planeten in bisher nie dagewesener Weise. Helfen können nur echte Schutzgebiete – mindestens 30 Prozentder Meere müssen ohne jeden menschlichen Zugriff unter Schutz gestelltwerden. Dafür kämpfen wir! Gerade jetzt hat die Weltgemeinschaft die Chance, solche Schutzgebiete zu ermöglichen. Denn mit einem globalen Vertrag zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der Weltmeere könntendie Vereinten Nationen die Grundlage dafür schaffen.

Wegen der Corona-Krise sind leider in diesem Jahr sämtliche UN-Verhandlungsrunden ausgefallen und werden voraussichtlich Anfang 2021 nachgeholt. Wir pochen dennoch weiter auf die Dringlichkeit der Maßnahmen – unter anderem mit dieser Fotoausstellung. 

zur Veranstaltungsübersicht